Endlich mal wieder Gewerkeltes!

Freitag, 5. August 2016

Ich hab ja nicht nur noch html und css gebastelt, sondern auch rumgewerkelt. Mein letztes Update ist ewig her, also wird es allerhöchste Zeit.

Kerzen gießen

Ein altes Hobby habe ich reaktiviert bzw. war es längst überfällig, meinen Vorrat an Kerzenstummeln und -Resten einzuschmelzen und zu neuen Kerzen zu verarbeiten. Eine Anleitung dazu gibts z.B. auf dem Magischen Basteln (die ich schon mehrfach kopiert in den Weiten des www wiedergefunden habe).

An diese Anleitung hab ich mich im Grunde nach wie vor gehalten, nur dass ich zum Einschmelzen inzwischen einen richtigen Topf habe. Wie vielleicht erkennbar ist, habe ich in die eckigen Pappformen zunächst Wachsbröckel eingefüllt und dann mehrfach mit flüssigem Wachs aufgegossen. Gibt interessante Effekte, finde ich.

Die Aktion hat sich auf jeden Fall gelohnt; mein Kerzenrestevorrat ist so gut wie aufgebraucht und den Herd hab ich anschließend auch mal wieder gründlichst geputzt.

Kerzen gießen

Eingemachtes

Die Ernte war heuer alles andere als berauschend. Vier Gläser Erd-Stachelbeer-Marmelade, eine Ladung Kirschmarmelade und immerhin schon zweimal konnte ich Zucchini-Relish einkochen. Die Him- und Brombeer-Ernte ist noch im Gange, da wird wohl noch ein wenig nachkommen, aber insgesamt ist es eine äußert magere Ausbeute.

Eingemachtes

Geritzt

Eigentlich wollte ich ja mal Betongießen ausprobieren. Daraus wurde dann Moltofill, das ist ein gipsartiges Material. Bemalen kam durch die hohe Saugfähigkeit eher nicht infrage, also habe ich die gegossenen Rohlinge mit Schmirgelpapier und Feile bearbeitet.

Buchstütze I

Das war mein erster Versuch, da habe ich einfach so drauflosgelegt. Vielleicht ist erkennbar, dass die Wahl der Muster Zentangle-inspiriert ist.

Buchstütze II

Dieses Schrägteil habe ich lange vorbereitet, die Ecken abgerundet, glattgeschmirgelt. Das Muster, das hier drauf wollte, hat sich ewig vor mir versteckt. Aber schließlich konnte ich es doch rauslocken :)

Buchstütze III

Nochmal ein Zylinder, der allerdings eine Menge Löcher hatte. Die habe ich kurzerhand ins Muster eingefügt, so gut es ging.

Somit habe ich eine neue Technik für mich entdeckt. Ein bisschen wie Speckstein, ein bisschen wie malen. Und es ist auf jeden Fall etwas zum Draußen-Arbeiten, weils ein wenig Dreck macht. Dafür habe ich jetzt schöne neue Buchstützen!

Und sonst noch...

Papierschnurmachen wollte ich unbedingt ausprobieren. Fazit: Die Finger werden schwarz und tun saumäßig weh, aber irgendwie cool siehts dann schon aus. Ich hab aus einer Zeitungs-Doppelseite soviel Schnur gedreht, dass es für einen gehäkelten Kaffeebecher-Untersetzer ausreichend war.

Nach wie vor bin ich immer wieder am Zentangeln. Meistens kleinere Werke (Postkartenformat); ein großes Zendala ist derzeit in Arbeit.

Und selbstverständlich wird gestrickt. Hier die Detailansicht eines Sofalehnenüberwurfs. Extra mit Lochmuster, damit mein Liebster seine Lesebrille griffbereit parken kann :)

noch mehr Gewerkeltes

nach oben

zum Kommentar-Formular

Andrea hat am 10.08.2016 um 15:58:02 geschrieben:

Endlich gibt's mal wieder was zu sehen bei dir! Die geschnitzten Buchstützen schauen super aus. Dir fällt schon immer wieder was anderes ein. @-}--

Zauberweib antwortet:

Ja, es hat lang nix Neues mehr gegeben. Danke, dass dir meine Schnitzkunst gefällt :)

Nicole hat am 21.08.2016 um 08:55:22 geschrieben:

Ich sag nur Mamaaaallaaaddddeeee. Hi, hi, hi. Tolle Sachen haste wieder gmacht :D :D :D

Zauberweib antwortet:

Leider is die Marmeladen-Ausbeute heuer eher gering. Aber es werd reichen :) Gut, dass du net gmerkt hast, dass ich für die Moltofill-Teile auch große Papprollen braucht hab... *chchch*

vonKarin hat am 17.10.2016 um 19:52:20 geschrieben:

Hey - toller Hinweis, denn diese Kerzentechnik habe ich noch nie ausprobiert. Dankeee!
Lieben Gruß vonKarin

Zauberweib antwortet:

Gerne. Meintest du jetzt den Trick mit den Stückchen drinlassen, oder? Vereinfacht alles ein bisschen finde ich. Und is mal was anderes. Bin gespannt auf deine Ergebnisse! :)

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Kommentare werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Frame nachladen (neues Fenster)