Februar-Rückblick

Freitag, 1. März 2019

Gehts euch auch so, dass im Februar die letzten paar Plätzchen nicht mehr so recht schmecken wollen? Für diesen Fall hab ich ein supergutes Rezept zur Resteverwertung gepostet. Die Gebäckpralinen lassen sich natürlich auch mit Kuchenresten zaubern und wenn noch ein paar Nüsse oder Müsli-Reste rumliegen: rein damit! Anschauen lohnt sich auf jeden Fall, zumal es noch ein "Bonusrezept" gibt :)

Ich hab mich sehr über die rege Beteiligung am Volksbegehren gefreut. Und damits nicht nur bei einer Unterschrift bleibt, sind mein Liebster und ich seit neuestem Blühpaten. Das geht z.B. über den Bayerischen Bauernverband, dort eine Blühpatenschaft zu finden. Auch wenn die mehrheitlich für dieses Jahr inzwischen abgeschlossen sein dürften, guggt euch trotzdem mal dort um (oder sucht nach Blühpatenschaften in eurer Region) und merkt euch fürs nächste Jahr Anfang Februar vor, euch rechtzeitig anzumelden!

Das Thema Insektensterben wird u.a. von Scilogs aufgegriffen. Wo Insekten sterben, werden auch die Vögel weniger. Mir ist es heuer aufgefallen, dass das erste Vogelzwitschern nicht pünktlich zum ersten Februar zu hören war, sondern erst eine Woche später. Ebenfalls aufgefallen ist mir das Freundebuch der Natur-AG Bramsche. Dort werden Steckbriefe heimischer Vögel veröffentlicht und im zugehörigen Beitrag weitere Infos und Wissenswertes vermittelt. Liebevoll gemacht - bitte vorbeischauen und vielleicht auch gleich im Feeder einverleiben.

Kritik übe ich in meinem Blogbeitrag Radieschen im Winter - ehrlich gesagt, find ich das fast schon pervers. Genauso wie Erdbeeren zu dieser Jahreszeit hierzulande einfach noch nichts zu suchen haben. Dass die Regional/Saisonal-Rechnung allerdings nicht immer so ganz einfach zu lösen ist, darauf geh ich in diesem Beitrag auch ein.

Nochmal zum Thema #fridaysforfuture: Da gibts einen guten Artikel mit weiterführenden Links von Scilog - Anfeuerung und Applaus sozusagen von der Wissenschaft! Im Bayrischen gabs übrigens u.a. Demos bzw. Straßensperren vor Schulen, um zu verhindern, dass die Mamis ihre Kinder mit dem SUV rumkutschieren, anstatt mit den Öffentlichen fahren zu lassen. Da das auch einer der Punkte auf meiner Liste war, hab ich mich über diese Aktion(en) gleich doppelt gefreut. Macht weiter, bleibt dran!

Damit wäre mein Monatsrückblick schon wieder durch. Gern hätte ich mehr berichtet, aber es sind einige Komplikationen aufgetreten. Ich hoffe aber, dass ich beim nächsten Rückblick mit einem neuen Thema aufwarten kann - bis dahin: bleibt neugierig :)

nach oben

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Kommentare werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Die Übermittlung der Kommentare funktioniert über den Dienst Formular-Chef. Außer den im Formular angegebenen Daten wird mir deine IP-Adresse übermittelt.