März-Rückblick

Mittwoch, 1. April 2020

Der März stand im Zeichen von Corona und das wird sich wohl im April nicht nennenswert verändern. Deshalb hab ich einige Ideen zusammengestellt, wie man die Zeit gut überbrücken kann. So gibts z.B. bei honigperlen eine Liste mit 99 Dingen, die du zuhause tun kannst. Und beim Funkelfaden gibts Tipps und Anleitungen zum Basteln mit Kindern. Noch ganz nützliche Links: Hefe selber vermehren bzw. Wildhefe selber machen.

Schon vor dem Überschwappen der Corona-Welle gabs einen Beitrag von mir zum Meditativen Rumhäkeln und etwas später meine Corona-Gedanken mit ein paar weiterführenden Links...

Eine sehr schöne Idee hab ich mal wieder bei madewithbluemchen gefunden: Ein Postkarten-Quilt. Postkarten zu patchen - da muss eine auch erst drauf kommen! Inspirationen für Motive gibts dank Internet ja zuhauf und bei eher kleinteiligen Arbeiten ist die Papiertechnik zu empfehlen. Damit lässt sich übrigens auch beim Handnähen sehr genau arbeiten und bringt beste Ergebnisse!

Hier schließ ich gleich noch die Anleitung für einen österlichen Untersetzer/Platzset vom Bernina-Blog an. Damit das Fest heuer nicht ganz vergessen wird. Eine andere Art der Resteverwertung habe ich in meinem Fitzelpatch-Beitrag gezeigt.

Wir haben nun auch Zeit, Milchtüten abzuknibbeln, und hier ist die Anleitung, wie sich daraus eine Tasche nähen lässt.

Geradezu viral (höhö) gehen momentan die Nähanleitungen für "Behelfs-Mund-Nasen-Schutz"-Masken. Zwei Versionen davon gibts z.B. beim Nähfrosch oder das Video von einfach nähen.

Apropos Video: Natürlich isses auch den Promis ein bisschen langweilig, aber dank moderner Technik kann man ja auch getrennt voneinander miteinander musizieren. Und was die Motivations-Songs angeht - ihr werdet sie sicher schon kennen! - will ich euch die Ärzte und Silbermond ans Herz legen.

Wenns schon richtig schlimm wird und ihr gar nicht mehr wisst, was ihr noch nähen könnt, hab ich beim Quilthuhn eine sehr inspirierende Bilderstrecke zur Herstellung eines Nähsteins gefunden! Ja, da musste ich auch erst recherchieren; Nähgewichte kenn ich mittlerweile, aber ein Nähstein? Der ist nicht mal Wikipedia einen eigenen Eintrag wert...

Zum Abschluss gibts diesmal kein Rezept, aber ums Essen gehts irgendwie trotzdem, in diesem Video von einem begnadeten Tüftler - unbedingt ansehen! :)

Ein unendlich großer Dank an alle, die nach wie vor dafür sorgen, dass wir zu Essen haben, dass Strom, Wasser, Heizung, Internet und Telefon funktionieren, die Post zugestellt und der Müll abgeholt wird und allen voran natürlich den Menschen, die in den Krankenhäusern, in und für die Pflege arbeiten! Schlimm genug, dass es solch einen Ausnahmezustand braucht, dass euer Einsatz die Wertschätzung in der Gesellschaft erfährt, die ihr verdient. Ich hoffe und wünsch mir, dass das auch nach Corona so bleibt und sich vor allem auch in eurer Lohntüte und den Arbeitsbedingungen zeigen wird! (Warum muss ein Krankenhaus ein Wirtschaftsbetrieb sein? Das hab ich noch nie begriffen...)

nach oben

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Kommentare werden erst nach Freischaltung sichtbar.

Die Übermittlung der Kommentare funktioniert über den Dienst Formular-Chef. Außer den im Formular angegebenen Daten wird mir deine IP-Adresse übermittelt.