Lacetuch

Heute habe ich eine Anleitung für euch für ein Stricktuch. Ich habe es aus einer Wolle gestrickt, die vorher ein Pullover war, daher kann ich dazu keine genauen Angaben machen. Sie hat ungefähr Sockenwolle-Stärke. Die Anleitung mit Strickschrift gibt es als pdf zum Runterladen (pdf, 700kb). Über Kommentare und Fotos bzw. Links zu euren Fotos freue ich mich sehr. Viel Spaß beim Stricken! (Beitrag wurde zuerst veröffentlicht im Juni 2017)
      -nach oben-

Bluefish-Schnipsel

Seit ich Linux habe, verwende ich den Bluefish-Editor für HTML und CSS und PHP – und alles andere kann er natürlich auch. Das Schöne daran ist (außer der deutschsprachigen Oberfläche), dass er sehr selbsterklärend ist, also kaum Einarbeitungszeit benötigt. Die Tastaturkürzel, die ich mir in Notepad++ angeeignet hatte, musste ich natürlich neu lernen, aber das wäre bei jedem anderen Programm auch der Fall gewesen. Einmal kurz über die Einstellungen geguggt (ich mag die Seitenleisten z.
      -nach oben-
Häkelpuschen

Häkelpuschen

An sich sind solche Puschen schnell und einfach gehäkelt: Von der Spitze ausgehend in jeder Runde zwei Maschen gleichmäßig zunehmen, bis die Fußbreite erreicht ist. Gerade hochhäkeln für die Fußlänge. Die Sohle wird spitz zulaufend bis kurz vor der Ferse gehäkelt. Dann die seitlichen Maschen aufnehmen, hinten gleichmäßig Maschen zusammenhäkeln, so dass sich die Ferse formt. Am Schluss eine Abschlussrunde rundrum, fertig. Da ich bisher aber jedes Mal für jedes Paar mindestens drei Socken gehäkelt habe, bis ich wieder wusste, wie es ging, hab ich mir endlich mal meine Notizen ins Reine geschrieben, so dass ichs auch in drei Wochen noch lesen kann.
      -nach oben-
Abdeckhaube nähen

Abdeckhaube nähen

Nicht für jede Schüssel hat man den passenden Deckel und einen Teller o.ä. drauflegen ist vielleicht nicht immer die beste Wahl, z.B. wenn der Nudelsalat zur Grillparty transportiert werden soll. Frischhaltefolie? Nö, geht gar nicht! Besser: Ein Abdeckhäubchen nähen. Dazu werden zwei Stücke Stoff – am besten Baumwolle, weil die auch mal bei 60 Grad gewaschen werden kann – benötigt, etwas größer als der Schüsselrand. Außerdem noch Kordel oder Gummiband.
      -nach oben-
Rasierhobel: Langzeitbericht

Rasierhobel: Langzeitbericht

Seit vier Jahren nutze ich einen Rasierhobel – für die Beine, Achseln und im Intimbereich. Im August 2015 habe ich über die Vor- und Nachteile einen Beitrag verfasst – nicht, dass es wirklich Nachteile geben würde! Ich komme noch immer mit den mitgelieferten Rasierklingen aus; eine reicht bei mir ungefähr ein Jahr. Nach wie vor schreibe ich die lange Lebensdauer auch der sehr guten Reinigungsmöglichkeit zu: Rasierer aufschrauben, Einzelteile abspülen, trocknen lassen und vor Gebrauch wieder zusammenschrauben.
      -nach oben-

Das Ding: Rollschneider

In meiner losen Serie „das Ding“ stelle ich Sachen vor, die ich für sehr nützlich und praktisch erachte, die mir das Leben erleichtern. Ich bekomme dafür weder Geld noch sonstige Zuwendungen sondern erzähle einfach nur, was ich gut finde. Da ich mir irgendwann mal eine wirklich sehr gute Schneiderschere geleistet hatte, die nach wie vor ausgezeichnete Dienste tut, war es für mich klar, dass ich keinen Rollschneider brauche. Überhaupt mein Tipp an der Stelle: Niemals beim Werkzeug sparen!
      -nach oben-